Rh50 Motor regenerieren

Die Motorregenerierung beinhaltet folgende Arbeiten:

 

In die Reparatur investieren wir ca. 16 Arbeitsstunden und führen folgende Arbeiten durch:
- Fachgerechte Demontage und gründliche Reinigung aller Bauteile
- Verschleißzustand prüfen und Fehleranalyse erstellen
- alle Gewinde nacharbeiten und gegebenenfalls reparieren
- den Motor fachgerecht montieren, Lager warm montieren, Einbauspiele einhalten
- den Motor in ein Fahrgestell einbauen mit anschließender Probefahrt auf Straße und Gelände
Jeder Motor befindet sich in einem anderen technischen Zustand.
Fairer Weise, können wir erst nach Sichtung des Motors dazu eine verbindliche Aussage mit Kostenangebot treffen.
Machen sie sich klar, dass die Reparatur eines alten Motors teurer werden wird als ein neuer Motor.
Der Krux ist jedoch, dass es keinen neuen Motor von dieser Baureihe mehr gibt.
Der Materialaufwand für Kugellager, WDR, Dichtungen, evtl. Kurbelwelle, Kolben & Zylinder, Kupplung- und Getriebeteile, ist demnach gesondert zu berechnen und kommt zum Reparaturlohn hinzu.
Der Handwerkerlohn (Stand 2021) beläuft sich auf netto 45 Euro / Stunde.
Der Reparaturlohn liegt daher bei 720 Euro zuzüglich Materialkosten und MWSt.
Erfahrungsgemäß liegen die Gesamtkosten bei dieser Motorbaureihe im Bereich von 1000 bis 1250 Euro.  
Die Bildergalerie dokumentiert die Restaurationsarbeiten am Beispiel eines KR50 Motors.  
Zitat:
"Die Freude über die gute Qualität hält länger an, als die kurze Freude über den kleinen Preis" 

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4